Kackzeitung versorgt Querdenker

Dieser Kackzeitung gehts wieder nur darum, die Querdenker um Schiffmann und Konsorten mit Munition für ihre Lügen hinsichtlich der Wirkungen von Masken zu füttern. Dreckspack.

Trump und der Dax

Eigentlich komisch, dass die Deutschen keine besondere Liebe zu Aktien entwickeln möchten.

Der Dax reagiert mit Kursverlusten, weil Trump angeblich Corona-positiv getestet wurde.

Im Geiste jung geblieben

Ja, drücken wir es positiv aus: Trump hat sich beim „Duell“ mit Joe Biden aufgeführt wie ein Pubertier. Man könnte meinen, er verfüge über die Fähigkeit, ab und an mal wie ein Erwachsener zu reden. Genau das ist die Fehlannahme des 21. Jahrhunderts. Die Amis wollten ihn, nun sollen sie ihn noch weitere vier Jahre behalten.

Wenn Klose mal mit Püschel reden könnte…

Wäre nicht schlecht, wenn der Prof. Klose mit seinem inhäusigen Kollegen Püschel (der aus der Pathologie) reden würde. Der glaubt nämlich vermutlich immer noch, dass alle Corona-Patienten mit dem Virus und nicht durch das Virus gestorben sind.

Püschels seinerzeitige Ergebnisse dienen den Corona-Leugnern bis heute als „Argumentation“ gegen alle Maßnahmen.

Trump, ein Steuerhinterzieher?

In den USA schadet Trump nichts. Gar nichts. Nicht, dass er ein Rassist ist, das er fortgesetzt lügt, dass er Frauen begrabscht und verunglimpft. Wieso sollte das nun bei den Steuerfragen, die die NYT aufgeworfen hat, anders sein? Für die Amis ist Steuerhinterziehung wohl 1. Bürgerpflicht. Also werden sie Trump dafür im Zweifel sogar loben. Schätze, der Hass aufs Establishment sorgt auch dabei eher für das Gegenteil dessen, was sich Journalisten vom Beitrag vielleicht erhoffen könnten.