Kategorie

Updates

Kategorie

Das Windows 10 – Update 1809 hatte ich schon installiert, bevor es „ausgerollt“ wurde. Es gab erneut (in meinem Fall) nichts auffällig. Dass es mal wieder etwas Zeit in Anspruch nahm, hat mich nicht überrascht.

Ich wähnte mich auf der sicheren Seite, nachdem doch die krasse und natürlich berechtigte Kritik an vorangegangenen Updates mir signalisierte, dass Microsoft sicher dazu gelernt hätte. Wie man sich irren kann!

Nach Entwickler.de wäre es vielleicht möglich, dass Wordpress 5.0 im November erscheint. Bereits jetzt scheint klar zu sein, dass die neue Version außer dem Gutenberg-Editor nicht viele Features mitbringen wird.

Bemerkenswert finde ich, dass es mit der neuen Version tatsächlich möglich ist, den alten Wordpress – Editor weiter zu benutzen. Er bleibt danach Teil des WordpressCores und lässt sich über das Admin-Panel wieder aktivieren.

Gerade haben wir noch darüber diskutiert, dabei ist er (der Gutenberg-Editor) in seiner finalen Version bereits vorhanden (und hier auch installiert). Inwieweit die Macken (Umwandlung der Blöcke bzw. inkorrekte Übernahme von Überschriften beim Zwischenspeichern) inzwischen ausgeräumt sind, muss ich noch testen. Ich habe den Eindruck, dass diese Fehler noch nicht behoben wurden. 

Immerhin lassen sich alte Artikel jetzt mit Gutenberg editieren. Dies ging nach dem Update des Plugins Yoast SEO auf die Version 8.1 nämlich nicht. Das Update 8.1.1 hat diesen Fehler beseitigt. Das lag ja auch nicht an Gutenberg.

Scroll Up