Verzweiflung über die Versäumnisse ist nicht identisch mit der Rechtfertigung von islamistischen Gräueln.

Zuerst dachte ich: Wieder so ein Artikel, in dem ein Muslim über die schlechten Lebensbedingungen für Muslime jammert und damit zu rechtfertigen versucht, was alles im Namen seiner Religion geschieht. Liest man das komplette Interview, wird die große Verzweiflung über die Zustände deutlich, die noch schlimmer sind als hier in Deutschland. Die Tendenz der Entwicklung ist allerdings ähnlich. Eins ist sicher: Es braucht mehr als gegenseitige Vorwürfe.

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.