Schächten und die Religionen

Wären hier „nur“ Muslime betroffen, gäbe es Verbote. Soviel zu dieser bigotten Diskussion über das Schächten von Tieren. Die EU exportiert Jahr für Jahr 1 Mio. Rinder lebendig (auf grauenhaften Transporten) nach Nordafrika, um den Muslimen diese ritualisierten Schlachtungen zu ermöglichen. Darüber redet in diesem Kontext merkwürdiger Weise keiner. Die Australier exportieren Schafe unter vergleichbar miesen Bedingungen aber vermutlich auch aus gleichen Gründen.