Bloggen Wordpress

Gutenberg Edtior: Weiteneinstellungen fehlen noch in vielen WordPress-Themes

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Man könnte glauben, Gutenberg sei vor allem für die WordPress-Nutzer gemacht, die besonders gern große Bilder in ihren Artikeln posten. Ich kenne aber viele Blogger, deren Artikel eher textlastig sind.

Manche finden es vielleicht sogar schade, dass so viele WordPress-Themes diesen hohen Wert auf die Positionierung von Bildern legen. Angeblich gehören Fotos als Rankingfaktoren nun einmal zum Bloggen dazu. Also, sei’s drum. Die damit auch verbundene Gefahr, mal ein Fotos zu posten, für das man irgendwann einmal Post von irgendeinem Anwalt erhält, existiert schließlich weiter.

Wenn ich die so genannten Blöcke betrachte sind es jedoch grafische Elemente (also nicht nur Bilder), die im Vergleich mit dem bisherigen Editor nun deutlich leichter integriert und optisch ansprechend platziert werden können.

Viele Theme-Autoren haben ihre Themes bereits für den Einsatz von Gutenberg vorbereitet.

Liste vorbereiteter WordPress Themes:

Pukeko Theme (von Elmastudio)

Atomic Blocks Theme (von Arraythemes)  

Articles on WordPress Development, Marketing & Business by Rich Tabor

Das eigene Theme selbst für den Einsatz von Gutenberg anpassen

Wer sein Theme selbst anpassen bzw. zur Nutzung von Bild- und Textelementen vorbereiten möchte und wen das kleine Risiko, das mit Anpassungen immer verbunden ist und die minimal einzusetzende Zeit nicht abschrecken, der kann sich in die notwendigen Codefitzelchen (für die functions.php) bzw. notwendigen CSS – Anpassungen auf diesen beiden Seiten finden:

1.)  WordPress Themes für Gutenberg vorbereiten – so funktioniert’s – Elmastudio

2.) The Ultimate Guide to Gutenberg Image Alignments in WordPress Themes — Rich Tabor

Ich habe mich bei meinem Total – Theme darauf beschränkt, die nachfolgende Zeile in die functions.php einzufügen. Die auch angesprochenen individualisierten Farbpaletten benötige ich nicht, zumal seit der Erstellung des Artikels bei Elmastudio am Gutenberg – Editor weitergearbeitet wurde und die Farbeinstellungen IMHO alle Wünsche abdecken.

add_theme_support( 'align-wide' );

Nach dem Einfügen dieser Zeile steht im Gutenberg – Editor die komplette Formatierungszeile (einschließlich Weiteneinstellungen – siehe weiße Markierung) zur Verfügung:

Formatleiste Gutenberg

Sind die CSS – Codes von der erwähnten zweiten Seite (Rich Tabor) im Style Sheet enthalten, lassen sich die Weiten dieser Elemente entsprechend einstellen (also keineswegs nur Fotos):

  • Pullquote Block
  • Gallery Block
  • Image Block
  • Cover Image Block
  • Video Block
  • Table Block
  • Columns Block
  • Text Columns Block
  • Categories Block (fullwidth only)
  • Embed Block

Weitere interessante Artikel zum Thema Gutenberg. 

WP Blocks – Der neue WordPress Editor „Gutenberg“

Fünf Gründe für Gutenberg im WordPress Core

Irgendwann Anfang der 2000er Jahre habe ich mit dem Bloggen angefangen. Es ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. horstschulte.com · bedburgisches.de · BlogMemo.de

Einen Kommentar schreiben

Scroll Up